Optiker-Ketten: Test von Service und Beratung

Optiker-Ketten: Test von Service und Beratung

Ob rund oder eckig, ob mit oder ohne Rahmen: die Auswahl an Brillen ist riesig. Auch wenn es bei der Wahl der richtigen Brille eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt, haben alle Sehhilfen eines gemeinsam: sie sollen die individuellen Sehschwächen des Trägers optimal ausgleichen. Um die richtige Sehstärke herauszufinden sowie das optimale Brillenmodell zu finden, wenden sich viele Kunden vertrauensvoll an den Optiker. Das Schweizer Institut für Qualitätstests (SIQT) hat nun fünf grosse Optiker-Ketten bezüglich der Service- und Beratungsqualität genauer untersucht.

Folgende Unternehmen wurden in die Tests eingeschlossen:

  • Fielmann
  • Kochoptik
  • McOptic
  • Optic 2000
  • Visilab

Das Testurteil setzt sich aus den Leistungen der Optiker in den folgenden drei Haupttestkategorien zusammen, die mit unterschiedlicher Gewichtung in die Gesamtwertung eingingen:

  1. Service: Macht das Ladengeschäft einen sauberen und gepflegten Eindruck? Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt? (20% des Gesamtwertes)
  2. Sehtest: Wurde der Sehtest kompetent und umfassend durchgeführt? (30% des Gesamtwertes)
  3. Beratung: Erfolgte eine umfassende und zielgerichtete Beratung? (50% des Gesamtwertes)

Jeder Anbieter wurde insgesamt fünf Mal getestet. Die Leistungen wurden dabei mit der Methodik Mystery Shopping gemessen. Speziell qualifizierte, verdeckte Tester ließen sich zu einem vorgegebenen Szenario (Kauf einer Brille inkl. Gläsern + Sehtest) beraten und füllten anschliessend einen Fragebogen mit insgesamt 50 Fragen aus.

Insgesamt sehr guter Service

Hinsichtlich des Service schnitten alle der getesteten Unternehmen sehr gut ab – es gab kaum Gründe zur Beanstandung. Das Ambiente in den Geschäften wurde als freundlich und angenehm empfunden und lud zum Verweilen. Auch die Präsentation der ausgestellten Brillen war meist ansprechend. Glasflächen und Spiegel wiesen keine Verschmutzungen auf, Beratungsplätze waren in aufgeräumtem und ordentlichem Zustand. Einziger Kritikpunkt: Die Mitarbeiter waren nicht in allen Filialen auch als solche zu erkennen bzw. trugen nicht immer Firmenkleidung oder Namensschilder.

Auch bezüglich der Kundenorientierung bewegten sich die getesteten Filialen auf einem sehr hohen Niveau: die Mitarbeiter zeigten sich stets freundlich und aufmerksam und beantworteten die Fragen der Tester auf umfassende Art und Weise.

Mit dem besten Service im Test punkteten Kochoptik und Visilab.

Sehtest und Beratung

Vor der Auswahl eines Brillengestells sollte zunächst ein Sehtest gemacht werden – besonders dann, wenn die Sehstärke seit längerer Zeit nicht überprüft worden ist. Dieser wurde lediglich in zwei der 25 Filialen kostenlos durchgeführt, wobei es sich in diesen Fällen um spezielle Aktionen oder Kulanzregelungen handelte. In den übrigen Fällen fielen hingegen Kosten zwischen 25 und 98 Franken an. Wer sich im Anschluss an den Sehtest für den Kauf einer Brille entscheidet, sollte jedoch in jedem Fall fragen, ob die Kosten verrechnet werden. Im Test verwiesen die Optiker in einigen Filialen auch von sich aus auf diese Möglichkeit.

Unabhängig von den Kosten wurden die Sehtests in fast allen Fällen umfassend durchgeführt. Dabei erfolgte die Messung der Sehstärke automatisch mittels eines Gerätes zur Sehstärkenbestimmung. Darüber hinaus fand in allen Fällen eine subjektive Sehstärkenbestimmung statt, bei der Zahlen- bzw. Buchstabenreihen identifiziert werden mussten. Zudem wurde stets auch ein Test auf Hornhautverkrümmung durchgeführt. Allerdings wurden in vielen Fällen wichtige Fragen nicht gestellt – wie z. B. nach der Einnahme von Medikamenten oder Erkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck, die den Sehtest verfälschen können. Positiv: die Ergebnisse des Sehtests wurden den Testkunden in fast allen Filialen mitgegeben.

Mit dem besten Ergebnis hinsichtlich des Sehtests überzeugte Optic 2000.

Hinsichtlich der Beratung zu einem konkreten Brillengestell und den dazugehörigen Gläsern wurden Fragen nach optischen Vorlieben sehr häufig gestellt, jedoch fehlte die Ermittlung der individuellen Preisvorstellungen des Kunden meist gänzlich. Während in allen Fällen mindestens zwei unterschiedliche Gestelle gezeigt wurden, war dies bei den unterschiedlichen Gläser-Varianten nicht der Fall. Einwandfrei waren hingegen Freundlichkeit und Kompetenz bei der Behandlung von Einwänden und der Beantwortung von Fragen der Testkunden.

Die beste Beratung im Test wurde ebenfalls Optic 2000 attestiert.

Optic 2000 Testsieger der Gesamtstudie, gefolgt von McOptic und Visilab

Optic 2000 erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurde mit einer guten Beratung sowie einem sehr guten Resultat in der Kategorie Service Testsieger. McOptic auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung punktete mit einer überdurchschnittlichen Performance beim Sehtest; Visilab wiederum erzielte sehr gute Ergebnisse in der Kategorie Service sowie gute Ergebnisse hinsichtlich der Beratung.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 1.850 Franken zzgl. MwSt. beim SIQT (info@siqt.ch) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-2 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Service

 AnbieterZielerreichungInfo
1Kochoptik & Visilab100%6,0 | Sehr Gut

Sehtest

 AnbieterZielerreichungInfo
1Optic 200084%5,2 | Gut
2McOptic81%5,0 | Gut

Beratung

 AnbieterZielerreichungInfo
1Optic 200088%5,4 | Gut
2Visilab86%5,3 | Gut