Autoversicherungen: Test von Tarifen, Transparenz & Komfort und Kundendienst

Autoversicherungen: Test von Tarifen, Transparenz & Komfort und Kundendienst

Wer seine – möglicherweise schon seit längerem bestehende – Autoversicherung wechselt, kann oft viel Geld sparen. Bei einer immer weiter steigenden Anzahl an Personenkraftwagen konkurrieren viele Versicherer in der Schweiz um die Gewinnung neuer Kunden. Das Schweizer Institut für Qualitätstests (SIQT) hat nun genauer untersucht, welche Versicherer die beste Mischung aus Preis, Leistung und Service bieten.

Die Autoversicherungen der folgenden 13 Versicherer sowie des Touring Club Schweiz (TCS) wurden in die Tests eingeschlossen:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler
  • Click2Drive.ch
  • Dextra
  • die Mobiliar
  • ELVIA
  • Generali
  • Helvetia
  • smile.direct
  • Sympany
  • TCS
  • Vaudoise
  • Zurich

Das Testurteil setzt sich aus den Leistungen der Versicherer in drei Haupttestkategorien zusammen, die mit unterschiedlicher Gewichtung in die Gesamtwertung eingingen:

  1. Tarife: Wie hoch sind die Kosten der untersuchten Tarife? Wie gestalten sich die Tarifleistungen und Vertragsbedingungen? (60% des Gesamtwertes)
  2. Transparenz & Komfort: Sind die wichtigsten Versicherungs- und Vertragsbedingungen klar ersichtlich? Wie komfortabel ist die Website? (20% des Gesamtwertes)
  3. Kundendienst: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt sowie umfassend und kompetent beraten? (20% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Tarife sowie Transparenz & Komfort wurden durch Experten analysiert. Der Kundendienst wurde durch qualifizierte und verdeckte Tester bewertet. Dabei wurde jeder Anbieter 5-mal per Email und 5-mal telefonisch auf die Probe gestellt. Bei Versicherern ohne Prämienrechner auf den Websites wurden verdeckt Angebote für Autoversicherungen eingeholt und bewertet.

Tarife

Im Rahmen der Tarif-Analyse wurden die günstigsten Beiträge für drei Beispielkunden in unterschiedlichen Regionen der Schweiz ermittelt – dies sowohl für eine Haftpflichtversicherung, eine Haftpflichtversicherung inkl. Teilkaskoschutz und eine Haftpflichtversicherung inkl. Kollisionskaskoschutz. Anschliessend wurden die Prämien in Relation zu den entsprechend inkludierten Tarifleistungen gesetzt.

Beim Vergleich der reinen Beitragshöhen ergaben sich deutliche Unterschiede zwischen den Versicherern. Das grösste Einsparpotential ergab sich über alle Beispielkunden hinweg bei Abschluss einer Versicherung mit Teilkaskodeckung – aber auch für die Haftpflicht- oder Vollkaskoversicherung verlangte der jeweils günstigste Versicherer bis zu 51% weniger als der teuerste.

Doch jeder Autofahrer, der sich für einen neuen, günstigeren Tarif entscheidet, sollte die mit dem jeweiligen Tarif einhergehenden Leistungen beachten. Zwar ist die Mindestdeckungssumme seitens des Gesetzgebers vorgeschrieben – aber hinsichtlich der weiteren Leistungen v.a. im Kaskoschutz gab es teils erhebliche Unterschiede. So waren bei einigen Tarifen beispielsweise die Pannenhilfe in der Schweiz bzw. in Europa, eine Versicherung von Schäden am parkierten Fahrzeug oder auch eine Insassenunfallversicherung nur im Rahmen von Zusatzdeckungen inkludierbar.

Die Tarife mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis fanden die Tester bei smile.direct. ELVIA und Dextra sicherten sich die Plätze zwei und drei.

Transparenz & Komfort

Hinsichtlich Transparenz & Komfort der Websites überzeugten viele der getesteten Versicherer mit guten bis sehr guten Ergebnissen, jedoch gab es auch Websites mit Optimierungspotential hinsichtlich der dargestellten Informationen. Bei einigen Anbietern waren die Versicherungsbedingungen beispielsweise erst nach längerer, intensiver Suche auffindbar. Auch die Versicherungssumme war nur in etwas mehr als der Hälfte der Fälle am Ende der Prämienberechnung oder in einer anderweitigen Übersicht klar ersichtlich und auch die Höhe der gesetzlichen Abgaben war bei Versicherern, die einen Prämienrechner anboten, am Ende der Prämienberechnung nicht immer klar erkenntlich.

Einen solchen Rechner zur komfortablen Ermittlung der individuellen Prämie stellten immerhin 12 der 14 getesteten Unternehmen direkt auf ihrer Website zur Verfügung – bei den restlichen Anbietern war eine Offertenlegung nur per Kontaktformular oder Email-Anfrage möglich. Positiv: Im Rahmen der Prämienberechnung gab es in allen Fällen Erklärungen einzelner Begriffe durch beispielsweise ausklappbare Informationsfelder und auch ein online Vertragsabschluss bzw. die Antragsstellung war immer problemlos möglich. Die Datenübertragung im Prämienrechner erfolgte in den meisten Fällen über SSL-Verschlüsselung. Einzige Ausnahme: Click2Drive.ch – dort blieben selbst sensible Daten wie die Wohnadresse oder die Bankverbindung unverschlüsselt.

Führend im Bereich Transparenz & Komfort war der Internetauftritt der Generali, gefolgt von der Allianz und der AXA.

Kundendienst

Die Ergebnisse zwischen telefonischem Kundendienst und dem Kundendienst per Email unterschieden sich stark.  Während die Mitarbeiter der Telefon-Hotlines meist spätestens beim zweiten Anwahlversuch zu erreichen waren und freundlich und kompetent agierten, liess das Antwortverhalten beim Email-Kundendienst oftmals zu wünschen übrig: Jede fünfte Mail blieb innerhalb der gesetzten Frist von 96 Stunden unbeantwortet. Und selbst wenn fristgerecht reagiert wurde, erhielten die Kunden in vielen Fällen keine eindeutigen Antworten auf ihre Fragen. Zudem hätten viele Antworten umfassender gestaltet sein können.

Den besten Kundendienst erfuhren die Tester bei ELVIA; Dextra und die Generali belegten die Plätze zwei und drei.

Testsieger: smile.direct – vor ELVIA und der Generali

smile.direct erfüllte die gesetzten Testkriterien am besten und wurde Testsieger. smile.direct überzeugte dabei vor allem mit den besten Tarifen. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung sicherte sich ELVIA mit dem besten Kundendienst sowie überdurchschnittlichen Leistungen in der Kategorie Tarife. Die Generali auf dem dritten Platz wiederum punktete mit den besten Ergebnissen hinsichtlich Transparenz & Komfort sowie überdurchschnittlichen Leistungen in den Kategorien Tarife und Kundendienst.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 2‘100 Franken zzgl. MwSt. beim SIQT (info@siqt.ch) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Tarife

  Anbieter Zielerreichung Info
1 smile.direct 96% 5,8 | Sehr Gut
2 ELVIA 89% 5,4 | Gut
3 Dextra 85% 5,3 | Gut

Transparenz & Komfort

  Anbieter Zielerreichung Info
1 Generali 98% 5,9 | Sehr Gut
2 Allianz 95% 5,8 | Sehr Gut
3 AXA 94% 5,7 | Sehr Gut

Kundendienst

  Anbieter Zielerreichung Info
1 ELVIA 89% 5,5 | Gut
2 Dextra 89% 5,4 | Gut
3 Generali 85% 5,3 | Gut